Sachwerttausch

Die Lösung für stetige Geldentwertung und niedrige Zinsen.

Definition

„Der Sachwerttausch im Allgemeinen definiert den Tausch von Sachwerten mit vollständigem Übergang der Besitz- und Eigentumsrechte.“

Der Sachwerttausch bezogen auf Immobilien bedeutet kurz gesagt:

Sie haben eine Immobilie, wir entwickeln ein neues Nutzungskonzept, übernehmen Ihre Immobilie und Sie erhalten dafür ein vorab vereinbartes Teileigentum an der neu entwickelten Immobilie.

Beispiel

Nehmen wir an,  Sie besitzen eine Immobilie, z.B. ein älteres Einfamilienhaus, ein Mehrfamilienhaus oder im Idealfall ein unbebautes Grundstück.

An dem Tag, an dem Sie sich entscheiden diese Immobilie zu veräussern, stellt sich unweigerlich die Frage, was Sie mit dem Verkaufserlös anstellen.

  • Re-Investition in Immobilien?
  • Anlage festverzinslich bei Ihrer Bank?
  • Anlage ertragsoptimiert in Aktien (mit entsprechendem Risiko)?
  • Steueroptimierte Verteilung an Ihre Kinder?

Ganz gleich welche Idee Sie haben, die letzten 30 Jahre haben sehr deutlich gezeigt, dass Investitionen in sogenanntes „Betongold“, sprich Immobilien, nicht die schlechteste Idee war.

Was liegt also näher als folgendes Szenario zu überdenken:

Sie haben eine Immobilie und sprechen mit unseren Experten über das Potential dieser Immobilie. Stellen Sie sich vor, eine Sanierung wäre rentabler als die aktuelle Nutzung. Möglich wäre ein Umbau, eine Aufstockung oder gar ein Abriss mit Neubau, vielleicht sogar eine komplett neues Nutzungskonzept.

Anstatt nun Ihre Immobilie zu verkaufen und anderweitig Ihren Verkaufserlös zu reinvestieren bieten wir Ihnen einen sogenannten Sachwerttausch an.

Das bedeutet, wir entwickeln Ihre Immobilie völlig neu und renditeorientiert unter Berücksichtigung einer optimalen Ausnutzung der baurechtlichen Gegebenheiten.

Nehmen wir an ein Abriss wäre die wirtschaftlich sinnvollste Lösung. Nehmen wir weiterhin an, die Gespräche mit den Baubehörden ergeben die Möglichkeit ein 12-Familienhaus zu erstellen. 

Der Sachwerttausch sieht nun vor, dass wir den Wert Ihrer Immobilie exakt und fair einwerten und Ihre Immobilie übernehmen. Doch anstatt Ihnen einen Kaufpreis zu bezahlen, erhalten Sie im Gegenzug dem Wert der Immobilie entsprechend z.B. 2 neue Eigentumswohnungen.

Fragen & Anworten

Meine Immobilie ist noch grundbuchtechnisch belastet.

Kein Problem, sofern die Belastungen im 1. oder 2. Rang nicht den ermittelten Wert der Immobilie übersteigen, sind wir in der Lage die Belastungen abzufangen. Bitte beachten Sie dass die bestehenden Belastungen entsprechend abgelöst werden müssen und bei der Wertermittlung im Sachwerttausch-Verfahren eingerechnet werden.

Wir sind eine Erben-Gemeinschaft.

Auch kein Problem. Es gibt verschiedene Möglichkeiten Teileigentum aufzuteilen oder diverse  gesellschaftsrechtliche Strukturen zu wählen. Gerne stellen wir Kontakte zu unseren Anwälten und Steuerberatern für weitere Beratungen her. Wir selbst führen keine Rechts- und Steuerberatung durch.

Wir würden gerne eine steueroptimierte Lösung für unsere Kinder wählen.

Auch das macht sehr viel Sinn. Für Fragen zur steuerlichen Optimierung stellen wir gerne den Kontakt zu unseren Experten (Rechtsanwälte, Steuerberater) her.

Spielt der Standort und die Lage eine Rolle?

Der Wert einer Immobilie hängt generell von Standort und Lage ab. Viel wichtiger ist jedoch die Prüfung des Marktes. Eine Region mit einem hohem Leerstand bei wohnwirtschaftlich genutzten Immobilien eignet sich erfahrungsgemäss eher selten für eine aufwändige Projektentwicklung. Gerne dürfen Sie uns vorab eine Anfrage senden und wir prüfen anhand der Rahmendaten (ohne Baurecht und dergleichen), ob eine Projektierung Sinn macht. 

Wer entscheidet ob eine Sanierung oder ein Neubau in Frage kommt?

Klare Antwort: Das entscheiden die Zahlen und die Nachbarn. Im Laufe der Jahre werden sehr oft bestehende Bebauungspläne „aufgeweicht“, der ein oder andere Nachbar durfte höher bauen, 1 oder 2 Geschosse mehr bauen, oder sogar Baugrenzen überschreiten. Nicht selten gilt: Wenn der Nachbar das durfte, dürfen wir das auch, was nichts anderes bedeutet als: Je mehr Geschossfläche wir erzielen, desto profitabler wird das Projekt.

Ist ein Neubau generell rentabler?

Klare Antwort: Nein. Nicht selten wurden in der Vergangenheit Straßenzüge „Haus an Haus“ gebaut. Würden wir nun Ihr Haus abreissen, könnte es sein, dass ein Neubau nach der aktuellen LBO (Landesbauverordnung) einen Mindestabstand zum Nachbarn einhalten muss. Im schlechtesten Fall würden dem Neubau in der Breite 5-6 m fehlen, was nur selten auszugleichen ist. Davon abgesehen spielt natürlich die Substanz der bestehenden Immobilie eine große Rolle.

Müssen wir gleich mit Ihnen zum Notar oder können wir Sie vorab mit der Projektprüfung beauftragen?

Gerne können Sie uns vorab mit der Projektprüfung beauftragen. Folgen Sie hierfür bitte folgendem Link für weitere Informationen  LINK

Hinweise

Folgendes ist bei einem Sachwerttausch zu beachten:

Sie haben ein Grundstück?

Wir haben die passenden Ideen.

Sie suchen ein Investment?

Wir haben die passenden Ideen.

Made with  by EstateDesign. © Copyright 2020 QONREAL - einer Marke der Walterson UG. Alle Rechte vorbehalten.